sign up! webstats forums guestbooks calendars
Das Forum
 
Hinweise: Gäste können Beiträge nur lesen. Wollen Sie sich aktiv an Diskussionen beteiligen, registrieren Sie sich bitte. Nutzen Sie anschließend den AutoLogin.

Beachten sie bitte beim Schreiben Ihrer Beiträge die von Ihnen bei der Registrierung akzeptierten Forenregeln. Bei Verstößen gegen die Forenregeln ist der Moderator gezwungen, einzugreifen. Kontroverse Diskussionen sind durchaus erwünscht. Nicht erwünscht sind diffamierende, oder anderweitig uncoole Gesprächstaktiken.

Forum
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

20.04.2008 - 11:25: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

Einen x86er OpenMAC Apple-Clone für 400USD?

http://www.psystar.com/psystar _openmac_osx86_reinventing_the _wheel.html

 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

20.04.2008 - 11:44: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

lol Alex...
was soll denn daran "NEU" sein.
Eine solche Lösung basiert auf einem Intel/AMD Hack, welcher in der Szene schon länger bekannt ist und ich habe ein solches OS schon unter einem TOSHIBA Notebook einsetzen können (>2 Jahre her), aber letztendlich geht nach wie vor NIX über einen originalen Apple und bevor ich mir n AppleClone kaufe (was zudem auch nicht legal ist) um diesen mit MacOS X zu befeuern, da bleibe ich lieber bei meinem MacMini oder den guten alten G4 Systemen.

Nebenbei, ein MacOS X lief auch unter meinem ThinkPad Notebook und für den Preis, welcher angeboten wird, bevorzuge ich wenn schöne Intel Notebooks auf Basis der Intel ChipSatz, welche gleichfalls mit MacOSX86 lauffähig sind.

Ciao,
Marco

 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

20.04.2008 - 17:16: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

alexzop schrieb:
Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link)
Einen x86er OpenMAC Apple-Clone für 400USD?

http://www.psystar.com/psystar _openmac_osx86_reinventing_the _wheel.html

Die Aussage stimmt so nicht. Es gibt keinen offiziellen Mac-Klon. Diese Firma bietet einfach einen PC mit Mac OS-konformer Hardware an und benutzt ausserdem ungefragt und unrechtmässig den EFI-Emulator eines anderen Programmierers.

Die notwendige Hardware ist allgemein bekannt, solch einen Rechner kann sich jeder zusammenbauen. Dann packen Sie ein gehacktes Mac OS dazu und verkaufen das dann zum Preis eines Mac minis. Die oben genannten 400$ verstehen sich also nur für den Rechner.

...und sie haben den Rechner schon vor Tagen in "Open Computer" (oder so was ähnliches) umbenannt. Die Postadresse hat sich auch schon mehrmals geändert, der Online-Shop ist offline, der Online-Bezahldienst hat die Zusammenarbeit gekündigt, die psystar-Seite ist momentan nicht erreichbar...

(Editiert am: 20.04.2008 18:13 von BerndM)
 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

22.04.2008 - 07:11: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

Aktueller Stand: Die Seite ist wieder online und sieht sogar gut gemacht aus.
Angeblich werden jetzt die ersten Rechner ausgeliefert. Allerdings hat noch niemand berichtet, dass er einen erhalten hat.

 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

25.04.2008 - 07:49: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

Nun haben Sie ein Video veröffentlicht, das ihr Firmengelände und einen funktionierenden PC mit OS X zeigen soll. http://www.youtube.com/watch?v =kaMxZd40B5s

 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

28.04.2008 - 07:38: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

Auf Golem einige grundsätzliche Anmerkungen zu OS X auf PCs: http://www.golem.de/0804/59313 .html

 
-
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

01.05.2008 - 17:36: RE: Nach 10 Jahren kommt wieder ein preiswerter Apple Clone: psystar (engl. Link) | Zitieren Zitieren

Hier ein kurzer Testbericht von http://www.mactechnews.de/news /index.html

Kaum ein Gerät, auf dem OS X läuft, sorgte in den letzten Tagen für so viele Diskussionen wie der Open Computer von Psystar. Apple hatte seit dem Ende der Clones keine Lizenzen mehr für andere Herstellervergeben, die es ihnen erlaubt hätten, ihre PCs mit Mac OS auszuliefern. Psystar hat dies einfach ohne zu fragen getan und sicherte sich so viele Schlagzeilen. Nachdem die ersten Geräte tatsächlich ausgeliefert wurden, hat unter anderem engadget einen ausführlicheren Testbericht zum Open Computer verfasst. Schon häufiger wurde die hohe Betriebslautstärke erwähnt.
Auch engadget merkt an, der Open Computer sei so laut, dass es kaum möglich sei, bei laufendem Gerät zu telefonieren. Zudem merke man, dass OS X nicht genau auf diese Hardware abgestimmt ist. Auch beim DHCP tauchen Probleme auf, der Lease muss manuell alle 15 Minuten erneuert werden. Die mitgelieferte Version von Leopard ist nicht startfähig, auch eine erneute Installation schlägt fehl. In den Benchmarktests ergeben sich keine Überraschungen, da die eingesetzte Hardware bekannt ist.
Insgesamt liegt der Open Computer leistungsmäßig ein kleines Stück über einem MacBook Core 2 Duo mit 2,2 GHz, im Grafikbereich natürlich besser, da eine Nvidia GeForce 8600 verbaut ist. Nachdem einige Zeit spekuliert wurde, ob es das Gerät überhaupt gebe oder ob Psystar nur "Vaporware" in die Luft gesetzt habe, weiß man nun zumindest, dass die Geräte wirklich ausgeliefert werden. Ob jemand, der einen Mac gewohnt ist, mit einem Open Computer allerdings im jetzigen Zustand wirklich glücklich werden kann, muss derzeit bezweifelt werden. Auch Apples Rechtsabteilung könnte dem Treiben ein rasches Ende versetzen, da sich kein Anbieter bis jetzt gegen Apples Lizenzvorgaben durchsetzen konnte.


Hier einige Bilder auf Engadget: http://www.engadget.com/2008/0 4/30/psystar-open-computer-unb oxing-and-hands-on/

 
-
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Zum Anfang der Seite
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information